kostenloser Corona-Schnelltest
Testergebnis nach ca. 20 Min. per Mail

Datenverarbeitung

Im Rahmen des durchgeführten PoC-Antigentests auf SARS-CoV-2 erheben wir RKP GmbH, Eylauer Weg 4, 30657 Hannover als Verantwortliche personenbezogene Daten von Probanden. Bei Terminbuchung über den von uns beauftragten Kooperationspartner www.testedichschnell.de (IDB Trade GmbH, In den Wanten 31b, 49448 Hüde) betriebene Test-Termin-Buchungstool werden die dort erhobenen personenbezogene Daten von Probanden ausschließlich an uns übermittelt. Wir verarbeiten den Namen, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und ggf. Passnummer, um im Falle eines positiven Testergebnisses das zuständige Gesundheitsamt darüber zu informieren und diesem ihre persönlichen Daten nach § 8 Abs. 1 Nr. 5 IfSG weiterzugeben.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 9 Abs. 2 lit. i DSGVO i.V.m. § 9 Abs. 1 IfSG. Eine Löschung Ihrer Daten erfolgt im Fall einer positiven Testung nach 4 Wochen. Um die unverzügliche Kontaktaufnahme des Gesundheitsamtes mit Ihnen zu gewährleisten, erheben wir die Rufnummer und – sofern angegeben - E-Mail-Adresse nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO i.V.m. § 9 Abs. 1 IfSG. Die Löschung Ihrer Daten erfolgt, nach dem diese für unsere Zwecke nicht mehr benötigt werden .

Die Bereitstellung Ihrer Daten ist grundsätzlich freiwillig. Ohne diese als Pflichtfelder markierten Daten können wir den Test jedoch nicht durchführen. Als betroffene Person haben Sie das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten und auf Berichtigung unrichtiger Daten sowie auf Löschung, sofern einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe vorliegt, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden. Sie haben zudem das Recht auf Datenübertragbarkeit sowie auf Einschränkung der Datenverarbeitung. Ferner haben Sie das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns RKP GmbH, Eylauer Weg 4, 30657 Hannover, info@hannover-buergertest.de wenden.

Der Proband willigt ausdrücklich und unwiderruflich darin ein, dass unabhängig davon, ob ein negativer oder positiver Befund vorliegt, der Proband per E-Mail über die bei der Anmeldung hinterlegte E-Mail-Adresse benachrichtigt wird, dass ein Befund/Testergebnis vorliegt. Dies erfolgt über eine Ergebnisbescheinigung in Form einer PDF, welche das Testergebnis, Kontaktdaten und den Zeitpunkt des Tests enthält. Dabei erfolgt die Übersendung der Bescheinigung an den Probanden sowie die Übermittlung der Daten an das Gesundheitsamt derzeit ohne Ende-zu-Ende Verschlüsselung. Hiermit erklärt sich der Proband bei der Auftragserteilung bzw. Anmeldung zur Durchführung eines PoC-Antigen-Test auf SARS-CoV-2 im Testzentrum einverstanden, da ansonsten keine Zusendung des Testergebnis möglich ist und das Testzentrum den Verpflichtungen dem öGD gegenüber und den Verpflichtungen aus der TestV nicht nachkommen kann.

Im Fall eines positiven Testergebnisses wird das zuständige Gesundheitsamt auf Grund der gesetzlichen Verpflichtung aus dem Infektionsschutzgesetz über das Testergebnis informiert. Dieses wird sich mit dem positiv getesteten Probanden zwecks Ergreifung etwaiger Maßnahmen in Verbindung setzen. Die Ergreifung etwaiger Maßnahmen liegt ausschließlich im Verantwortungsbereich des zuständigen Gesundheitsamtes.